Eine Augeninnendruckmessung empfiehlt sich in regelmässigen Abständen ab dem 40. Lebensjahr. Sie wird zur Früherkennung eines erhöhten Augeninnendrucks eingesetzt. Die Messung basiert auf einem Rückprallmessprinzip. Es müssen dafür keine Tropfen ins Auge gegeben werden.

Die Früherkennung eines erhöhten Augeninnendrucks kann zur Verhinderung eines Glaukoms (Schädigung des Sehnervs) beitragen. Ein Glaukom kann bei nicht Erkennen Erblindung zur Folge haben.

Wählen Sie eine der 12 Apotheken in Ihrer Nähe für diese Dienstleistung


Weitere Dienstleistungen

Entdecken Sie TopPharms breites Angebot, von Arzneimittelversorgung bis zu Dienstleistungen für Ihr Wohlbefinden und Gesundheit.