Sonnenschein macht glücklich
Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich im Sommer die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Sonnenstrahlen wärmen uns, steigern das Wohlbefinden und machen uns glücklich. Dies liegt vor allem daran, dass Sonnenlicht die Produktion des Glückshormons Serotonin im Gehirn anregt. Zusätzlich reguliert es unseren Tag-Nacht-Rhythmus und fördert einen gesunden Schlaf. Besonders wichtig ist, dass Sonnenlicht unserem Körper hilft, Vitamin D zu produzieren, welches für gesunde Knochen und viele Stoffwechselprozesse unerlässlich ist. Bedauerlicherweise hat Sonnenschein aber auch seine Schattenseiten: Zu viel UV-Strahlung kann zu Sonnenbrand führen und das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, erhöhen. Mit dem richtigen Sonnenschutz und einigen Verhaltensregeln können wir jedoch die Sonne geniessen, ohne dabei unsere Haut zu gefährden.

UV-Strahlen: brandgefährlich für unsere Haut
UV-Strahlen sind ein wichtiger Bestandteil des Sonnenlichts, doch leider können sie unserer Haut schaden. Zu intensive UVB-Strahlen verursachen Sonnenbrand, was zu schmerzhaften Rötungen bis hin zur Blasenbildung führt. Diese Schädigung der Zellen erhöht zudem das Risiko eines Hautkrebses. UVA-Strahlen dringen tiefer in die Haut ein und lassen sie vorzeitig altern. Zudem können auch sie das Risiko einer Hautkrebserkrankung erhöhen. Um sich zu schützen, sollte man die pralle Sonne in der Mittagszeit meiden und immer ausreichend Sonnenschutz auftragen. Dabei sollte man den eigenen Hauttyp berücksichtigen: Je heller die Haut, desto sensibler reagiert sie auf Sonnenlicht. Sonnenbrillen mit UV-Filtern helfen, auch die Augen zu schützen. Wer dennoch einen Sonnenbrand bekommt, kann die Haut mit kühlenden Gels und Lotionen beruhigen. Spezielle After-Sun-Produkte beispielsweise mit Aloe vera lindern die Schmerzen und regenerieren die Hautfeuchtigkeit. Generell ist Prävention der beste Weg, Sonnenschäden der Haut zu vermeiden. Lassen Sie sich in Ihrer TopPharm Apotheke beraten, welcher Sonnenschutz zu Ihrer Haut passt.

TopPharm hilft!
Weitere Tipps sowie die richtigen Produkte zur Prävention von Sonnenbrand erhalten Sie in Ihrer TopPharm Apotheke. Lassen Sie sich persönlich beraten.

Hauttyp
Welcher Hauttyp sind Sie? Oft schätzt man seinen eigenen Hauttyp zu dunkel
ein und überschätzt damit den Eigenschutz der Haut.

Sonnenschutz: Welcher Hauttyp bin ich?
Merkmale verschiedener Hauttypen und deren Eigenschutz in der Sonne
(idealtypische Darstellung bei Erwachsenen)

Natürliche
Hautfarbe
sehr hell,
sehr
häufig
Sommer-
sprossen
hell,
häufig
Sommer-
sprossen
hell bis
hellbraun
hell-
braun,
oliv
dunkel-
braun
dunkel-
braun bis
schwarz
Natürliche
Haarfarbe
rötlich
bis rötlich
blond
blond
bis braun
dunkel-
blond bis braun
dunkel-
braun
dunkel-
braun bis schwarz
schwarz
Reaktion der
Haut bzgl.
Sonnenbrand*
immer und schmerzhaftfast immer, schmerzhaft
selten bis mässig
selten
sehr selten
extrem selten
Bräunung
nach
Sonnen-
bädern
keinekaum bis
mässig
fort-
schrei-
tend
schnell
und tief
keinekeine
Eigenschutz-
zeit in der
Sonne
weniger als 15 Min.
zwischen 15 und 25 Min.
zwischen
25 und
40 Min.
länger als 40 Min.
länger als 60 Min.länger als 60 Min.