Akute Symptome wie Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen können ein Hinweis auf eine Blasenentzündung sein. Ursache dafür sind häufig Bakterien aus dem Darm, die in die Harnröhre gelangen. Bei Verdacht auf eine Blasenentzündung können Sie Ihre Beschwerden unkompliziert und diskret in der Apotheke abklären lassen. Bei Bedarf wird ein Urintest durchgeführt. Wir klären Sie über die Behandlungsmöglichkeiten auf und Sie erhalten noch vor Ort sofort das richtige Medikament – gegebenenfalls auch ein Rezeptpflichtiges.

Von einer Blasenentzündung sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Doch davon ausgenommen sind auch Männer nicht. Fast immer sind verschleppte Darmbakterien die Ursache. Diese gelangen durch die Harnröhre in die Blase. Typische Beschwerden sind neben Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen auch der Harndrang und teils krampfartige Unterleibsschmerzen.

Da bei Männern die Verbindung von der Harnröhre zum Austritt fünfmal länger ist als bei Frauen, wird den Bakterien der Eintritt erschwert, Männer leiden daher weniger an einer Entzündung. Dies kann sich ändern, wenn bei älteren Männern eine vergrösserte Prostata auf die Harnröhre drückt. Je langsamer der Harn fliesst, desto besser vermehren sich Bakterien.

Ein Zeichen für eine Blasenentzündung können neben den körperlichen Beschwerden auch ein ungewöhnlich riechender Harn sein, er kann trüb und in seltenen Fällen auch blutig erscheinen. Zur Vorbeugung oder um eine Entzündung schneller abklingen zu lassen ist viel trinken sehr wichtig. Das regelmässige Entleeren der Blase – trotz Brennen oder Schmerzen beim Wasserlassen – spült Erreger aus.

Das Risiko für eine Blasenentzündung wird durch häufigen Geschlechtsverkehr (und insbesondere Analverkehr) erhöht. Eine gesunde Scheidenflora und kräftige Schleimhäute wehren zwar viele Infektionen ab. Doch durch hormonelle Veränderungen, wie z.Bsp. in der Menopause, Schwangerschaft oder eine übertriebene Intimhygiene wie auch durch bestimmte Verhütungsmittel lässt der Schutz nach. Nutzen Sie daher zur Intimpflege lediglich warmes Wasser ohne Seife oder spezielle Pflegemittel aus Ihrer Toppharm Apotheke. Vermeiden Sie eine Unterkühlung, das Von-hinten-nach-vorne-Wischen nach dem Toilettengang und Stress: das alles begünstigt Blasenentzündungen.

Bei gesunden Personen ist eine Blasenentzündung normalerweise unkompliziert und nur selten muss eine Ärztin oder ein Arzt aufgesucht werden. In der TopPharm Apotheke wird während einer vertieften Abklärung schnell und unkompliziert die Ursache festgestellt, wenn nötig mit einem Urintest. Das Gespräch findet diskret in einem separaten Behandlungsraum statt. Bei Bedarf erhalten Sie danach direkt das richtige Medikament, wenn nötig ein Rezeptpflichtiges.

Wählen Sie eine der 30 Apotheken in Ihrer Nähe für diese Dienstleistung


Weitere Dienstleistungen

Entdecken Sie TopPharms breites Angebot, von Arzneimittelversorgung bis zu Dienstleistungen für Ihr Wohlbefinden und Gesundheit.